Platinum Propeller / aka Propeller 8331

  • P1020326.jpgFür die überarbeitete Dji Mavic Platinum sind auch neu aerodynamisch Optimierte Propeller herraus gekommen. Die neuen Props passen aber genauso auf die Dji Mavic Pro. Da viele bereits die Mavic Pro haben ist es natürlich interessant ob die neuen Props der Mavic Pla auch hier Geräusche reduzieren können. Nachdem die Bestellung dieser neuen Props anfangs recht schwierig war, wird es mittlerweile einfacher an die Props zu kommen. Nach ein paar Tests muss man sagen das der Unterschied eindeutig erkennbar ist. Vor allem die veränderte Frequenz von einem hellen agressiveren Ton der 8330er Blätter in einen weicheren dunkleren Ton der 8331 Blätter wirkt sich positiv aus. In direkter Nähe ist der Unterschied nur leicht aber auf etwas mehr Entfernung eindeutig zu hören. Es lohnt sich also bei den Props umzusteigen wenn man etwas weniger Geräuschkulisse haben will. Ob sich das viel biegsamere weichere Material in der Praxis allerdings als vergleichbar beständig und belastbar herrausstellt muss sich in Langzeittests noch zeigen

  • Ich hab jetzt die Drehzahlen noch nicht groß verglichen aber kann durchaus sein das die größere Fläche der Props und die seitlichen "Winglets" dafür sorgen das die Motoren weniger Drehzahl liefern müssen und damit dann auch Energie gespart wird. Ergo könnte die Flugzeit wirklich länger sein. Muss ich die Tage nochmal genauer prüfen. (ist halt auch sehr abhängig welche flugmanöver man fliegt und welcher wind ist usw. das mit alten Flügen an anderen Tagen zu vergleichen scheint eher nicht sicher zu funktionieren... allgenfalls über durchschnittswerte nach einigen Flügen in möglichst vergleichbaren Jahreszeiten)

  • ich habe die neuen Propeller einmal ausprobiert,

    Anfänglich hat die Drohne stark vibriert so dass die ganze Kamera gewackelt hat!1 Das hat sich dann etwas eingependelt.

    Mit einer App zur Dezibel Erfassung habe ich den Unterschied von neuen herkömmlichen und neuen "goldenen " Props gemessen.

    Hier war maximal eine Unterschied von 5 Dezibel im Schnitte zu messen. Die "Goldenen" hören sich zwar etwas ruhiger, glatter und im Ton dunkler an, aber in der Messeung war der Effekt nicht so beeindruckend.