Drohnen bei Regen fliegen?

  • Hallo Copterfan34


    Die meisten Quadrocopter (ich denke mal auch deiner) sind definitiv nicht bei Regen zu fliegen. Dafür ist die verbaute Elektronik einfach nicht ausgebaut. Kommt die Elektronik in Kontakt mit Wasser kann es schnell mal zu einem Totalausfall kommen. Schließlich ist Wasser leitfähig. Deswegen würde ich auf keinem Fall das Fliegen riskieren. Die DJi Phantom-Modelle sind eigentlich alle mit einer Kunststoffummantelung umgeben, sodass die elektronischen Bauteile allesamt gut abgesichert sind und ein "paar Tropfen" nichts ausrichten würden. Bei andereren Herstellern sieht das aber anders aus, sodass die Elektronik nicht so gut geschützt istl. Dennoch wie schon gesagt würde ich auch mit einer Phantom nicht bei Regen fliegen!!

  • also ich bin bei bewölktem Himmel OHNE Regenansage die Tage geflogen, und wurde dann von hinter mir mit Regen überrascht.


    die Drohne ist dabei ein wenig nass geworden, hat aber zum Glück keinen Schaden genommen.


    würde das Glück aber nicht herausfordern.


    Gruß Norbert

  • Solche Videos gibt's immer wieder aber das sagt nichts darüber aus ob es immer gut geht oder wie die Geräte einige Wochen danach noch funktionieren (oder eben nicht mehr funktionieren) Fakt ist das schon die Akku Kontakte nach oben nicht dicht abgeschlossen sind. Wasser das da in den Spalt zwischen Mavic und Akku fließt kommt direkt an diese Kontakte. Wenn das alles gut geht dann nur durch Zufall. Wer will schon 1000 Euro auf ein Video setzen...

  • Klar kann man das sicher irgendwie mit Lackierungen und Abdichtungen. Der Aufwand wird sich aber nicht groß lohnen - die Bilder und Videos im Regen sind nicht wirklich sehenswert und wenn es wirklich richtig dicht geworden ist dann hast du da sie nicht daruaf ausgelegt ist schnell einen Hitzeschaden.

    Und ja es gibt schon solche Drohnen (selbst von DJI zb. Matice200 usw.) aber das hier ist ein Mavic Forum.

  • Also ich bin bei tröpfelndem Regen geflogen, das ging schon - die Rotoren sind ja wie ein Schirm über dem Kopter :-)

    Allerdings nur kurz - denn ich hatte doch etwas Angst, dass durch die Lüftungsschlitze Wasser reinkommt oder die Ultraschall Sensoren Wasser abkriegen etc.


    Also wenn es nieselt würde ich schon nicht mehr fliegen.